Ohe Schützen Schöllnach

Countdown

Winchester-Cup 2018

13.07.2018 - 17:00 Uhr

Freitag, der 13. ... die Donnerbüchsen sprechen wieder beim Winchester-Cup 2018 !

Countdown
abgelaufen


Seit

Partner

Besucher

Heute 59

Monat 704

Insgesamt 45684

Aktuell sind 29 Gäste und keine Mitglieder online

Winchester Cup

Zahlreiche Einzel- und Mannschaftstitel für Ohe-Schützen - Reinhold Geist Deutscher Meister

Reinhold Baier Die Rundenwettkämpfe in der Bezirksliga Nord hätten auf Niederbayernebene für die Ohe-Schützen aus Englfing nicht besser laufen können: Das entscheidende Schießen um den Meister der Bezirksliga Süd haben die Schöllnacher klar für sich entschieden. Das Team mit Reinhold Geist, Daniel Thoma, Adolf Schoierer, Konrad Artinger und Kurt Zitzlsberger sicherte sich damit den Bezirkstitel. Reinhold Geist legte noch eine Schippe drauf: Der Sportschütze ging bei der Deutschen Meisterschaft der Deutschen Schützen-Union (DSU) in Berlin an den Start und ließ die bundesweite Konkurrenz hinter sich. Reinhold Geist entschied beide Präzisionsdisziplinen mit dem Großkalibergewehr für sich. Schon im vergangenen Jahr hatte sich der Schöllnacher mehrere Top-15-Platzierungen erschießen können.

Schützenmeister Johann Forster war bei der Meisterfeier im Englfinger Schützenheim auf seine Sportkameraden sichtlich stolz: Auf Gauebene räumten die Ohe-Schützen mit elf Einzeltitel mächtig ab. Den "Vogel" schoss dabei Daniel Thoma ab, der bei der Sport- und Großkaliberpistole gleich vier Mal ganz oben auf dem Siegertreppchen stand. Die weiteren Gaumeister sind: Stefan Lipp und Reinhard Weber (Freie Piostole), Erwin Artinger (Schnellfeuerpistole), Reinhold Geist (Standardpistole), Markus Straßer und Adolf Schoierer (Großkaliberpistole) sowie Hermann Weinzierl (Großkaliberrevolver). Darüber hinaus belegte die Ohe-Schützen in der Einzelwertung elf Mal den zweiten und sieben Mal den dritten Platz. Auch in der Mannschaftswertung waren die Schöllnacher Sportschützen sechs Gautitel nicht zu schlagen. Natürlich war auch Sportleiter Reinhard Weber zufrieden, zumal sich seine Kameraden auch auf niederbayerischer Ebene hervortaten: Daniel Thoma holte sich den Bezirkstitel in der Sportpistole und landete mit der Großkaliberpistole und mit der Standardpistole auf dem zweiten Platz. Bronze ging an Erwin Artinger (Sportpistole GK), Ludwig Jacob (Großkaliber-Kombi) und Adolf Schoierer (Großkaliber AK). Die gute Leistung auf Bezirksebene krönten die Ohe-Schützen noch mit zwei Mannschaftstitel: Daniel Thoma, Erwin Artinger und Reinhard Weber waren bei der Sportpistole GK ganz vorne und Ludwig Jacob, Daniel Thoma und Adolf Schoierer ließen bei Großkaliber-Kombi nichts anbrennen.

Beachtlich auch der achte Platz von Daniel Thoma, den der Schöllnacher von den Bayerischen Meisterschaften (Sportpistole GK) nach Hause brachte. Im Schützenheim wurden auf die guten Leistungen angestoßen.

Schöllnacher Winchester-Cup geht endgültig nach Ering

164 Teilnehmer bedeuten neuen Rekord - Reinhold Geist (Ohe-Schützen) Einzelsieger – Andrea Weinzierl gewinnt die Damenwertung – Rudi Lawrenczuk Zweiter bei der Kleinkaliber-Glücksscheibe – FSG Osterhofen Dritter in der Mannschaftswertung

Die Sportschützen von der FSG Ering am Inn zielten beim Winchester-Cup der Schöllnacher Ohe-Schützen zum dritten Mal hintereinander am besten und durften damit die Trophäe für immer in den heimischen Pokalschrank stellen. Das Siegerteam mit Gerhard Bader (271), Lorenz Eichinger (271), Reinhard Glas (268) und Thomas Wenz (257) setzte sich klar vor die außer Konkurrenz schießende Gastgebermannschaft und den SV Edling. In der Einzelwertung jubelten die Ohe-Schützen: Reinhold Geist schoss noch nicht da gewesene 278 Gesamtringe (92 auf Büffel, 93 auf Bär und 93 auf Elch). Apropos noch nicht da gewesen: Der Winchester-Cup wies heuer mit 164 Schützen eine Rekordbeteiligung bei Herren und Damen auf.
An zwei Wochenenden waren Schützenmeister Johann Forster und seine nimmermüde Helfermannschaft richtig gefordert: Zum einem feierten die Ohe-Schützen aus Schöllnach im schmucken Schützenheim in Englfing ihr 30-jähriges Bestehen, zum anderen wurde der Winchester-Cup 2008 heuer hervorragend angenommen. Wenn auch der riesige (und sündhaft teure) Cup weg ist, die Schützenkameraden belohnten die Mannschaftsleistung der Eringer mit anerkennenden Beifall.
Zur Siegerehrung hieß Johann Forster am Samstagabend Bürgermeister Alois Oswald, Ehrenmitglied und Fahnenmutter Rosmarie Fischer, Ehrenmitglied Josef Weber und die Schützenkönige Evi Schmid, Roswitha Geist und Alfred Eppig willkommen. Der Chef der Ohe-Schützen strahlte: Schon beim 30-Jährigen war die „Hütte“ voll, die Schöllnacher Vereine und Verbände erwiesen dem Jubilar zahlreich die Ehre. Und dann diese Rekorde beim Winchester-Cup - „besser hätte es nicht laufen können. Ich bin insbesondere unsere Frauen dankbar, die viele Stunden geopfert haben,“ sagte Forster. Er nahm, zusammen mit Stellvertreter Markus Straßer, die Siegerehrung vor.
Auch heuer kamen zum Winchester-Cup Schützen aus allen Himmelsrichtungen: Die weiteste Anreise hatten die Sportschützen aus Nandlstadt (Hallertau) und aus Edling (bei Wasserburg). Voller Optimismus waren die Eringer, „weil wir uns schon auf den neuen Cup freuen!“ Bürgermeister Oswald lobte den Ausrichter, „das war eine wundervolle Veranstaltung“ Für jeden Sportschützen gab es ein Erinnerungsgeschenk, das die Firma Schiedel zur Verfügung gestellt hatte.


ERGEBNISSE

Mannschaftswertung:

1. FSG Ering 1067 Ringe, 2. Ohe-Schützen Schöllnach a.K. (Reinhold Geist, Bernd Bunzeit, Ludwig Jacob und Markus Straßer) 1054, 3. SV Edling 1926 e.V. 969, 4. FSG Osterhofen 965, 5. FSG Geiselhöring 936, 6. SSC Deggendorf 935, 7. Kgl.Priv. SG Nandlstadt 881, 8. JSV Quetsch 877, 9. Isar-Schützen Plattling 869, 10. GKWS Straubing 827 Ringe.

Einzelwertung (Herren):

1. Reinhold Geist 278/Ohe-Schützen Schöllnach, 2. Gerhard Bader 271/FSG Ering, 3. Roland Egen 271/SV Finkenstein, 4. Lorenz Eichinger 271/Ering, 5. Reinhard Glas 268/Ering, 6. Bernd Bunzeit 264/Ohe-Schützen, 7. Martin Stoiber 263/KSC Kötzting, 8. Georg Asböck 261/SV Edling, 9. Helmut Obermeier 261/FSG Geiselhöring, 10. Ludwig Jacob 260/Ohe-Schützen, 11. Thomas Wenz 257/Ering, 12. Manfred Haunreiter 253/Ering, 13. Hermann Weinzierl 253/FSG Osterhofen, 14. Markus Straßer 252/Ohe-Schützen, 15. Andreas Held 252/Ering, 16. Franz Frisch 252/Chamthaler Sportschützen, 17. Jürgen Mitterhuber 252/Edling, 18. Erwin Artinger 251/Ohe-Schützen, 19. Helmut Deisböck 251/FSG Osterhofen, 20. Rudolf Lawrenczuk 249/FSG Osterhofen.

Hotte Hüh Glücksscheibe:

1. Reinhard Glas (FSG Ering), 2. Rudolf Lawrenczuk (FSG Osterhofen), 3. Andreas Held (FSG Ering), 4. Alexander Forster, 5. Daniel Thoma, 6. Erwin Artinger, 7. Markus Straßer (alle Ohe-Schützen Schöllnach), 8. Gerhard Bader (FSG Ering), 9. Werner Schneider (Ruderting), 10. Wolfgang Kloos (Edling).

Hotte Hüh Wertung:

1. Thorsten Köckeis (SSC Deggendorf), 2. Andreas Held, 3. Fritz Falk, 4. Manfred Haunreiter (alle FSG Ering), 5. Andreas Pawelke (SV Finkenstein), 6. Markus Straßer, 7. Erwin Artinger (beide Ohe-Schützen Schöllnach), 8. Roland Egen (SV Finkenstein), 9. Wolfgang Kloos (SV Edling), 10. Reinhold Geist (Ohe-Schützen Schöllnach).

Damenwertung:

1. Andrea Weinzierl (FSG Osterhofen), 2. Roswitha Geist (Ohe-Schützen Schöllnach), 3. Gertrud Held (FSG Ering), 4. Claudia Straßer (Sonnenwald Schöllnach), 5. Christine Grötzinger-Pichler (HSG Deggendorf), 6. Monika Jacob (Ohe-Schützen ), 7. Claudia Mitterhuber (SV Edling), 8. Andrea Straßer (Ohe-Schützen ), 9. Christa Schnabl (SSC Deggendorf), 10. Andrea Scheibenzuber (Burgschützen Winzer).