Ohe Schützen Schöllnach

Countdown

Winchester-Cup 2018

13.07.2018 - 17:00 Uhr

Freitag, der 13. ... die Donnerbüchsen sprechen wieder beim Winchester-Cup 2018 !

Noch



Countdown
abgelaufen

Partner

Besucher

Heute 17

Monat 499

Insgesamt 43997

Aktuell sind 14 Gäste und keine Mitglieder online

Winchester Cup

Schöllnach. Eine Traditionsveranstaltung von überregionaler Bedeutung ist der Winchester-Cup, den die Ohe-Schützen Schöllnach jedes Jahr veranstalten. An zwei Wochenenden gehen spannende Schießwettbewerbe im Schützenheim in Englfing über die Bühne, heuer beteiligten sich 168 Schützen aus ganz Ostbayern, zwölf aktive und neun nicht aktive Mannschaften gingen an den Start.

 "Damit haben wir eine erneute Steigerung bei den Beteiligungen zu verzeichnen", freute sich Schützenmeister Johann Forster bei der Siegerehrung am letzten Schießtag – die sich etwas hinauszögerte, weil so viele Schützen noch ihr gutes Auge am Schießstand beweisen wollten. Diese Freude gönnten die Oheschützen ihren zum Teil weitgereisten Gästen gern und so unterhielt währenddessen zum Gartenfest Musiker "Josy" mit Countrymusik zum Feinsten und die Besucher ließen sich Gegrilltes sowie Kaffee und Kuchen auf der Terrasse schmecken.

Die Schirmherrschaft über den Winchester-Cup 2013 hatte Marktrat Michael Oswald übernommen, der dieses Jahr erstmals auch selbst geschossen hatte und den Schützen seine Anerkennung für ihre Leistungen aussprach. "Es steckt viel Arbeit hinter dieser traditionsreichen Veranstaltung und es ist schön, dass sie jedes Jahr so gut angenommen wird", freute sich Bürgermeister Alois Oswald mit den Schützen über die gute Beteiligung.

In der Wertung der aktiven Mannschaften verteidigten die Oheschützen Young Guns mit Reinhold Geist, Markus Straßer, Robert Mönck, Alexander Forster und Johann Baumgärtler mit 1308 Punkten ihren Titel als Winchester-Cup-Sieger, gefolgt von der Mannschaft der FSG Ering und SJV Kropfmühl; auf den weiteren Plätzen folgten Oheschützen II, SV Edling und Oheschützen III – für sie gab es Pokale.

Bei den nichtaktiven Mannschaften siegten die Jäger mit 1024 Punkten in der Besetzung Josef Ritzinger, Sepp Stelzer, Michael Vaith, Richard Weber, Heinrich Weber; gefolgt von den "Ahnungslosen" und der RK Lalling. Den vierten Platz belegten die Sonnenwaldschützen.

Erfolgreichste Schützen beim Winchester-Cup 2013 waren Reinhold Geist, Young Guns, mit 269 Punkten gefolgt von Thorsten Köckeis, SSC Deggendorf (268), Markus Straßer, Young Guns (265), Günther Lender, JSV Quetsch (262), Klaus Stockinger, SJV Kropfmühl, (261), Gerhard Bader, FSG Ering (260), Robert Mönck, Young Guns (257).

Bei den nichtaktiven Schützen setzte sich Roland Zitzlsberger (Die Ahnungslosen, 230 Punkte) auf Platz 1, gefolgt von Sepp Stelzer (Jäger, 221), Michael Vaith (Jäger, 215), Alexander Höbler (Barmherzige, 210) und Michael Jakob (RK Lalling, 200).

Die Damenwertung entschied Eva-Maria Stockinger (SJV Kropfmühl) mit 220 Punkten für sich, gefolgt von Roswitha Geist (Fischerfreunde, 171), Andrea Straßer, (Ohe-Schützen, 155), Christa Schnabl (SSC Deggendorf, 145) und Christine Grötzinger-Pichler (HSG Deggendorf, 131).

Ausgetragen wurde auch der Hotte-Hüh-Cup, bei dem sich Thorsten Köckeis vom SSC Deggendorf mit 100 Punkten an die Spitze setzte. Auf den zweiten Platz kam Markus Straßer, Young Guns, mit 96 Punkten, gefolgt von Klaus Stockinger, SJV Kropfmühl und Reinhard Glas, FSG Ering.

Werner Haas berichtete über die Ergebnisse beim Rundenwettkampf Winchester Unterhebel B, an dem sich 41 Schützen beteiligt hatten. Christine Bugera siegte mit 111 Ringen bei den Damen; zum dritten Mal in Folge wurde Reinhold Geist von den Ohe-Schützen Einzelmeister, gefolgt von Thorsten Köckeis, SSC Deggendorf, und Heinz Krätzig, SSC Deggendorf. Bei den Mannschaften siegten die Oheschützen Schöllnach I mit 448 Ringen, gefolgt von SSC Deggendorf I (446) und den Isarschützen Plattling (416).

Beim traditionellen Verlosen eines Winchester-Gewehrs hatte Andrea Straßer Glück.

Quelle: PNP, Süß

WINCHESTER-CUP 2013

…und schon ist er wieder vorbei, der Winchester-Cup 2013.

Bei durchgehend super Wetter fanden an den fünf Schießtagen 168 Cowboys und Cowgirls den Weg in die Mainstreet von Englfing, um sich an Büffel, Bär und Elch zu messen. Dass dies bei manchen Desperados auf der Jagd nach dem einen oder anderen Ring mehr geradezu zur Besessenheit führte, belegen die 13 geschossenen Serien des fleißigsten Cowboys Thorsten Köckeis. Aber auch Robert Kemeter von den Schöllnachern überließ mit 11 Serien nichts dem Zufall. Und so kam es, daß am Ende über 300 geschossene Serien aller Cowboys zusammen absolviert wurden und rund 9000 Schuß im Kugelfang landeten.

Der Verlauf war dramatisch wie selten zuvor. So konnte sich Thorsten Köckeis bereits früh mit einem hervorragenden Resultat an die Spitze setzen, dicht gefolgt von „Ghostrider“ Reinhold Geist und „Mexico Mac“ Markus Straßer. Trotz intensivster Versuche der beiden Verfolger konnte Köckeis die Führung lange Zeit verteidigen. Dann jedoch konnte der Ghostrider entscheidend kontern und setzte sich mit nur einem Ring Vorsprung an die Spitze. Auch Mexico Mac ließ weiter nicht locker, konnte seinen Punktestand jedoch nicht verbessern. Es oblag nun allein Köckeis am letzten Samstag, den alten Stand wieder herzustellen. Und obwohl er den ganzen Tag aus allen Rohren feuerte, und dabei mehrere hervorragende Scheiben ablieferte, blieb ihm das letzte Quentchen Glück versagt. So blieb es beim Stand 1. Geist, 2. Köckeis, 3. Straßer, und auch der neue Wanderpokal kommt dorthin, wo der alte nach dreimaligem Gewinn in Folge schon steht...in die Trapperhütte vom Ghostrider !

Mannschafts- bzw. Bandenmäßig war auch heuer gegen die Young Guns der Ohe-Schützen kein Kraut gewachsen...durch ein geschlossenes Teamergebnis konnten Sie unangefochten den Wanderpokal zum zweiten Mal in Empfang nehmen. Die Desperados aus Ering mußten sich mit ihrem Bandenchef Anderl Held mit dem zweiten Platz begnügen.

Beim Hotte Hüh Cup schlug jedoch die Stunde von Thorsten "Toooster" Köckeis und hier lies er rein gar nichts anbrennen. Erst räumte er alle Fallplaten ohne Fehler ab und anschließend setzte er alle verbliebenen Schuß noch auf die Motivscheibe genau dorthin, wo sie hin sollten. Resultat : maximale Punktzahl ! Der Zweitplatzierte Mexico Mac Straßer und der Dritte Klaus Stockinger mußten ihm hier klar den Vortritt lassen. Insgesamt flogen auch beim Hotte Hüh gehörig die Fetzen...220 Serien von insgesamt 47 Startern !

Untermalt wurde der letzte Tag durch Country-Music vom Feinsten. „Joesy“, bereits weithin bekannt u.a. vom Hundinger Goldgräberfest, bewies hier sein Können und unterhielt die anwesenden Cowboys und Gringos. Danach wurde in der Bar noch lange über den Verlauf und die eigene Leistung gefachsimpelt, gefeiert und der ein oder andere Cowboy-Schorle getrunken. Hier verwöhnte „Mad Minne“ Andrea Straßer die durstigen Kehlen mit allerlei leckeren Getränken. Und auch das Losglück war ihr hold: sie gewann bei der Verlosung das nagelneue „HENRY RIFLE“.

Wir bedanken uns recht herzlich bei allen Gästen und Helfern, besonders natürlich beim Schirmherrn Michael Oswald, und freuen uns schon auf den Winchester-Cup 2014.   

Ergebnis

Gesamttabelle Einzel

Einzelwertung Nicht Aktive

Damenwertung

Hotte Hüh

Mannschaftswertung Aktive

Mannschaftswertung Nicht Aktive